Wir laden herzlich zu unserem Praxistag "Pflegeleichte Mittelstreifenbegrünung am Beispiel der A 33" am Donnerstag, den 07. Juni in Halle ein.

Die vegetationstechnische Nutzung, der bei der Anlage von mehrspurigen Verkehrswegen erforderlichen Mittelstreifen, gerät zunehmend in den Fokus von Planern und Auftraggebern.

An diesen extremen, pflanzenfeindlichen Standorten können allerdings auf Dauer nur wenige ausreichend salztolerante Pflanzen überleben. Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass durch die Verwendung des meist grobkörnigen oder sandigen Füllmaterials oft trockene bis sehr trockene Standortverhältnisse entstehen.

Die regelmäßigen Kosten für die Unterhaltungspflege sind ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Auswahl geeigneter Pflanzen.

Die iGGvital MSB Mittelstreifenbegrünung ist ein Mehr-Komponenten-System aus Vegetationsmatte, Vlies und Mineralwollmatte.

Sie zeichnet sich vor allem durch die folgenden Eigenschaften aus:
• Besonders pflegeleicht, da nach dem Einwachsen nur ein Pflegegang pro Jahr notwendig ist.
• Dank der geringen Kosten für die Unterhaltungspflege langfristig besonders kosteneffizient.

Programm

09.30 Uhr Begrüßung (Holger Neisser, Internationale Geotextil GmbH)

10.00 Uhr Wartungsfreie, sichere und dauerhafte Betonschutzwände (Dr. Wolfgang Bunz , STRABAG AG)

11.00 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr Vorteile von Sedum im Straßenbau (Joost de Gier, Sempergreen BV)

12.30 Uhr Mittagsimbiss

13.30 Uhr Baustellenbesichtigung, A 33 Bauabschnitt 7.1 (Holger Neisser, Internationale Geotextil GmbH)

15.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort

Gasthof Tatenhausen
Versmolder Straße 15
33790 Halle

Flyer Workshop Mittelstreifenbegrünung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok