iGGgab WDK werksbefüllbarer Drahtgitterkorb

Der werkseitig befüllbare Drahtgitterkorb iGGgab WDK setzt sich aus vier Einzelwänden und einem Boden, mit elektrisch punktgeschweißten Gittern gleicher Konstruktion, zusammen. Die Schweißgitter bestehen aus horizontal verlaufenden Flachdrähten und vertikal dazu angeordneten Runddrähten. Die Runddrähte sind außen abgewinkelt, so dass der eingelegte Boden bei der Füllung mit Steinen lagersicher in seiner Position verbleibt. Durch die besondere Konstruktionsart ergibt sich eine hohe Steifigkeit in Zusammenhang mit der großen Widerstandsfähigkeit gegen Verformung.

Anwendung

Die aus diesen Schweißgittern gebildeten Drahtschotterkörbe sind so formstabil, dass auf die Anbringung von besonderen Hilfsmitteln wie Ösen, Bügel und Drahtschlaufen zum Anschlagen von Hebezeugen verzichtet werden kann. Das benötigte Hebezeug in Form eines handelsüblichen Vierer-Kettengehänges (Länge mind. 3 m) ist in jedem Baubetrieb vorhanden. Acht mitgelieferte Endlosbandschlingen werden zu je zwei Stück an jeder Ecke durch das obere Flacheisen gezogen und in die Ösenhaken des Kettengehänges eingehängt. Für das passgenaue Versetzen wird die Verwendung einer geeigneten Traverse empfohlen.

Werkstoff und Oberfläche

Alle Teile des Korbes (außer dem Deckel) werden elektrisch punktgeschweißt und anschließend dick feuerverzinkt nach DIN EN ISO 1461. Somit ist gewährleistet, dass alle Schweißstellen, Schnittkanten, Bohrungen und Kantungen vollflächig mit Zink überzogen sind. Die Beschichtung entspricht dem internationalen Salz-Sprühnebeltest mit 1.500 Stunden und die Zinkauflage beträgt 100 – 130 μ Auflage = 650 – 900 g/m².

Abmessungen

Typ Länge x Breite x Höhe m
111 1,0 x 1,0 x 1,0
115 1,0 x 1,0 x 0,5
151 1,0 x 0,5 x 1,0
155 1,0 x 0,5 x 0,5
551 0,5 x 0,5 x 1,0
555 0,5 x 0,5 x 0,5
1511 1,5 x 1,0 x 1,0

Downloads

Produktflyer

Aufbauanleitungen

Ausschreibungstexte