Rund um das Thema Anspritzbegrünung ging es in einem Workshop der Internationale Geotextil GmbH am 20.03.2014 im Hotel Knoche in Schmallenberg. 28 Teilnehmer aus dem In- und Ausland informierten sich über das Begrünungsverfahren, mit dem große Areale und schlecht erreichbare Flächen mit schwierigen Boden- und Standortverhältnissen effektiv, zuverlässig und dauerhaft begrünt werden können.

igg-hydroseeder-workshop-praxis-2014 big

Holger Neisser (IGG) führt die Anspritzbegrünung mit einem Finn T30 vor. Foto: IGG

Nach der Begrüßung durch Reinhold Neisser folgte die Einführung in die Nassansaat durch Holger Neisser (beide IGG). Anschließend berichtete Thomas Kramer (Kramer Garten, Olpe; Vorsitzender des VGL Öffentlichkeitsausschusses NRW) über ein kürzlich durchgeführtes Hydroseeding-Projekt. Dabei betonte er vor allem die einfache Handhabung des eingesetzten Hydroseeders.

Bei dem von Thomas Kramer beschriebenen Bauvorhaben wurde nach der Nassansaat das Erosionsschutzgewebe iGGtecx KGW® 700 verlegt. Bei der steilen Böschung stellte sich dies als besonders erfolgreiche Vorgehensweise heraus, da das Gewebe einen sofortigen Schutz vor Wassererosion zum Beispiel bei stärkeren Niederschlagsereignissen bietet. Einen zusätzlichen Vorteil bringt das Erosionsschutzgewebe für die Etablierung der Vegetation, da es Wasser speichert und somit ein optimales Klima für die Keimung und das Wachstum der Pflanzen schafft.

Dr. Egon Stalljann (SW-Düngesysteme GmbH, Wolfenbüttel) informierte in seinem Vortrag über die bei der Anspritzbegrünung zu beachtenden Vorschriften gemäß DIN 18918. Danach referierte Ernst Rieger (Rieger-Hofmann GmbH, Blaufelden-Raboldshausen) über die neuen Vorschriften zur Verwendung von gebietseigenem Saatgut ab 2020 sowie die Herausforderungen beim Wildsaatgutanbau.

In einem Praxisteil am Nachmittag führte Holger Neisser die Anspritzbegrünung einer Böschung vor. Zunächst stellt er die Anspritzmasse aus 1000 Litern Wasser, 1,25 Kilogramm Saatgut RSM 8.1 für Biotopflächen, 40 Kilogramm iGGvital Holzfasermulch, 50 Kilogramm iGGvital SC Bodenaktivator, 7,5 Kilogramm iGGvital LF Flüssigdünger sowie 0,5 Kilogramm iGGvital SoilFix Kleber her. Diese Mischung wurde dann mit einem Finn T30 HydroSeeder auf den Hang am Parkplatz des Tagungshotels angespritzt.

igg-hydroseeder-workshop-2014

Die Teilnehmer des Workshops vor der fertig begrünten Böschung. Foto: IGG