Bestellungen bearbeiten, Email-Korrespondenz mit Kunden und Lieferanten sowie die Angebotserstellung waren nur einige der Aufgabenbereiche in die Sarah Deus (8. Klasse) aus Schmallenberg beim Girls’ Day am 23. April einen Einblick erhielt.

Bei einem Rundgang durch das Lager der iGG konnte die 14-jährige die unterschiedlichen Erosionsschutzmatten und –gewebe kennenlernen und sich verschiedene Gabionentypen ansehen.

Der Girls‘ Day, den es inzwischen auch als Boys’ Day – Jungen-Zukunftstag gibt, wurde 2001 eingeführt um Mädchen Berufe in den Bereichen IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik näherzubringen, da Frauen in diesen Bereichen traditionell unterrepräsentiert sind.

Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 haben an diesem Tag die Gelegenheit, einen ersten Einblick in die Berufswelt zu erhalten und Unternehmen können unter Umständen bereits ihre zukünftige Auszubildende kennenlernen.
Welchen Beruf Sarah Deus später ergreifen möchte, weiß die Realschülerin allerdings noch nicht genau. „Ich möchte mich da jetzt noch nicht festlegen, sondern mich erst mal über verschiedene Berufe informieren.“, so Sarah.

Die Erfahrungen bei der Internationalen Geotextil GmbH konnten hoffentlich einen kleinen Beitrag zu Sarahs Berufswahl beitragen.

Girls Day Internationale Geotextil GmbH
Petra Steden erklärt Sarah Deus wie Anfragen fachgerecht beantwortet werden.