Über Hochwasserschutz in der Praxis berichtete Herr Reinhold Neisser auf dem Symposium „Sicherung von Dämmen, Deichen und Stauanlagen“ des Instituts für Geotechnik der Universität Siegen.

Reinhold Neisser stellte den Bau einer Flutmulde bei Rees am Niederrhein im Landkreis Kleve als eine der anspruchsvollsten Maßnahmen des technischen Hochwasserschutzes vor.

Für die Baumaßnahme werden von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes bis 2015 insgesamt 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit weiteren 5 Millionen Euro an diesem von der PIANC (The World Association for Waterborne Transport Infrasturcture) ausgezeichnetem Bauvorhaben.

Die Flutmulde soll zur Entlastung des Hauptstroms des Rheins bei Hochwasserereignissen und zur generellen Reduzierung der Fließgeschwindigkeit beitragen.
Darüber hinaus soll die Flutmulde folgende Aufgaben erfüllen:
•             Stabilisierung der Fahrrinnenverhältnisse
•             Zusätzliche Abflussmöglichkeit für den Rhein
•             Verringerung der Erosionstendenzen
•             Reduzierung des Strömungsdrucks auf die Stadtmauer
•             Verbesserung der Hochwassersituation der oberen Rheinanlieger

Die Flutmulde übernimmt folglich die Funktion eines Bypasses für den Hauptstrom des Rheins. Sie senkt den Wasserspiegel des Rheins, was in einer geringeren Strömungsgeschwindigkeit des Hauptstromes resultiert. Dies wiederum führt zu einer geringeren Sohlenerosion.
Die Flutmulde hat eine Gesamtlänge von drei Kilometern und ist je nach Wasserstand zwischen 120 und 180 Meter breit.

Das Gebiet der Flutmulde steht sowohl unter Natur- als auch unter Landschaftschutz. Das Naturschutzgebiet umfasst dabei zwei FFH-Areale und ist Teil des EU-Vogelschutzgebietes sowie des Feuchtgebietes von internationaler Bedeutung "Unterer Niederrhein“.

Die Internationale Geotextil GmbH liefert neben iGGgab Flussmatratzen auch iGGmat Vmax P550 Erosionsschutzmatten sowie die entsprechenden iGGfix Befestigungsmaterialien.

Nähere Informationen zu diesem Bauvorhaben können Sie hier herunterladen. Eine Übersicht unserer Angebote rund um den Hochwasserschutz sowie unserer Partner finde Sie in diesem Flyer. Gerne stehen wir Ihnen auch per Email, telefonisch und persönlich zur Beratung zur Verfügung.

Flutmulde Rees