deponiebau-rohrleitung

Rekultivierung

Böschungen im Deponiebau oder Rohrleitungsbau, Auffüllungen und Halden sowie Abtragsflächen im Tagebau sind gleichermaßen erosionsgefährdet, solange sie ohne schützende Vegetation sind. Deswegen sollten Sie mit iGGtecx Erosionsschutzgeweben und/oder iGGmat Erosionsschutzmatten zum einen Erosionsschäden verhindern und zum anderen die anzusiedelnden Pflanzen dabei unterstützen, in möglichst kurzer Zeit eine geschlossene Vegetationsdecke zu bilden.

Für steile Böschungsverhältnisse bei der Rekultivierung im Deponie- und Rohrleitungsbau empfehlen wir Ihnen insbesondere die Anspritzbegrünun aus unserer iGGvital Produktreihe. Die Hochleistungs-Anspritzmischungen für die Nassansaat bieten optimalen Erosionsschutz für Böschungen bis 1:1. Dabei enthalten sie keine synthetischen Fasern und sind somit ökologisch absolut unbedenklich. Da sie in einem Arbeitsgang mit Saatgut und Dünger ausgebracht werden können, sind sie besonders kosteneffizient.

In extremen Situationen bieten Ihnen die iGGmat Vmax3 dreidimensionale Erosionsschutzmatten aufgrund ihrer innovativen Struktur dauerhaften Erosionsschutz. Sie eignen sich als kostengünstige Alternative auch bei Projekten, in denen bislang auf Betonauskleidungen oder Betonblöcke nicht verzichtet werden konnte.